no image

Hamm

In Hamm gibt es insgesamt vier Tierschutzvereine oder -organisationen. Aussergewöhnlicherweise gibt es hier ein städtisches Tierheim, was in Deutschland sehr selten ist. Hierbei handelt es sich um das Tierasyl Hamm. Im Tierasyl Hamm werden nur Fundtiere aufgenommen und dort untergebracht bis der Besitzer ausfindig gemacht werden kann, falls dies nicht realisiert werden kann, werden die Tiere neu vermittelt. Das Tierasyl wird entsprechend von der Stadt Hamm notdürftig finanziert. Das bedeutet, dass das Tierheim Hamm keine finanzielle Unterstützung aus der öffentlichen Hand erhält und somit wie die übrigen drei Tierschutzvereine komplett auf Spenden und Mitgliedsbeiträge angewiesen ist, um sich zu finanzieren.

Der Tierschutzverein Hamm und Umgebung betreibt das Tierheim Hamm, in dem nur Abgabe- und Pensionstiere untergebracht werden. Vermittlungen der Schützlinge werden hier sehr sorgfältig betrieben, in der Tierpension kommt jedes Tier vom Hund bis zum Kleintier unter. Ebenfalls bemüht sich der Verein minderbemittelte Menschen zu unterstützen, sodass Mensch und Tier sich in der besondren Lebenslage nicht trennen müssen, was durch Hilfe bei notwendigen tierärztlichen Behandlungen realisiert wird. Wie hoch die Aufnahmekapazität des Tierheims ist, ist leider unbekannt, das der Verein nur eine Auswahl aktueller Schützlinge vorstellt und nirgends weitere Angaben dazu macht, wieviele Tiere dort untergebracht werden können. Im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit organisiert der Verein auch Veranstaltungen im Tierheim, wie z.B. den Tag der offenen Tür, jedoch könnte es durchaus mehr geben, um mehr Menschen auf das Tierheim aufmerksam zu machen, was letztlich den Schützlingen zu Gute kommen würde.
Grundsätzlich erfreut das Tierheim sich positiven Feedbacks, doch scheint das Tierheim nicht für angefahrene Tiere zuständig zu sein.

Die Katzenhilfe Hamm e.V. konzentriert ihre Tierschutzarbeit, wie der Name bereits stark vermuten lässt, auf den Katzenschutz. So widmet der Verein sich der Betreuung von Futterstellen für verwilderte Katzen und der Kastration der zahlreichen wild lebenden Katzen, um die wilde Katzenpopulation einzudämmen. Sich als mehr zahm erweisende Katzen versucht der Verein schliesslich in verantwortungsvolle Hände zu vermitteln. Doch auch Kleintieren hilft die Katzenhilfe gerne, sodass sich zusätzlich einige Nagetiere in weiteren Pflegestellen befinden bis sie durch die Katzenhilfe vermittelt werden können.

Lelanc Deutschland ist ein Hunderettungsverein, der erst seit kurzem neben seinem Hauptvereinssitz in Ungarn auch einen Vereinssitz in Deutschland und hiermit in Hamm gründen konnte. Lelanc verschreibt sich der Rettung von Hunden in ungarischen Tötungsstationen und Streunern. Jedoch haben diese kaum eine Chance auf ein gutes Leben im Heimatland, sodass der Verein versucht einige gerettete Hunde in ein besseres Leben nach Deutschland zu vermitteln.

Hamm scheint mit den vorhandenen Tierschutzvereinen sehr gut abgedeckt zu sein. Es gibt ein städtisches Tierasyl für Fundtiere, sodass Abgabetiere im Tierheim neben Pensionstieren untergebracht werden können. Die Katzenhilfe konzentriert sich auf den Katzenschutz. Lediglich ist rundherum zu merken, dass kaum ein Verein sich in der Öffentlichkeitsarbeit engagiert, was sich auch finanziell bei den Vereinen bemerkbar machen sollte. Entsprechend sollte in diesem Bereich mehr getan werden und es wäre hinzu empfehlenswert weitere Haltungstipps zur Verfügung zu stellen oder weitere wissenswerte Informationen aus Erfahrung der aktiven Tierschützer.

Only members can leave comments. Anmeldung oder Register!